Der Kommentar

Bolivien Cinco leccionesvon Atilio Borón (*)

Die bolivianische Tragödie vermittelt in eindrucksvoller Weise mehrere Lektionen, die unsere Völker und die popularen sozialen und politischen Kräfte für immer lernen und in ihr Bewusstsein einschreiben müssen. Hier ist eine kurze Aufzählung als Auftakt für eine detailliertere Behandlung in der Zukunft.

Weiterlesen: Der Staatsstreich in Bolivien: Fünf Lektionen

Afrin Demo 18 03 03 522.10.2019: Zehntausende demonstrierten am Samstag wieder gegen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der Türkei gegen Nordsyrien und gegen die Kriegsverbrechen der türkischen Armee und ihrer dschihadistischen Hilfstruppen. Im Vorfeld warnten Polizei und Medien vor »emotionalisierten« und »gewaltbereiten« Kurd*innen, die »ihre Konflikte nach Deutschland tragen«. Die Rede vom »importierten Konflikt« schließt die kurdische Bevölkerung von der politischen Teilhabe in Deutschland aus, sagt Dastan Jasim (*):

Weiterlesen: Protest ohne Alternative

Klima IGM VW BraunschweigStephan Krull zum bevorstehenden Gewerkschaftstag der IG Metall    

01.10.2019: Die IG Metall als größte Gewerkschaft in Deutschland mit ca. 2,4 Millionen Mitgliedern hat auf ihrem bevorstehenden Gewerkschaftstag (6. bis 12. Oktober) einen wesentlichen Punkt auf der Tagesordnung: die soziale, ökologische und demokratische Transformation der Industrie im Schatten der Klimakrise.

Weiterlesen: IG Metall vor Gewerkschaftstag: Gerechte Übergänge!

Bettina mit FahneEin Kommentar von Bettina Jürgensen  

15.10.2019: Mit dem Anschlag in Halle, bei dem zwei Menschen ermordet wurden, findet faschistische, rassistische und antisemitische Gewalt in diesem Land seine erschreckende Fortsetzung. Gerichtet war die Gewalt zunächst gegen eine Synagoge, dann gegen einen türkischen Imbiss. Getroffen hätte auch jede/r andere werden können. Der Mörder machte als Gegner aus, wer nicht in sein Bild von Aussehen, Religion, Kultur und Geschlecht passte.

Weiterlesen: Rechte Gewalt in Deutschland und die Ordnung im Bundestag

Trump Groenlandmit einem Kommentar von Elson Concepción Pérez, Granma     

22.08.2019: "Es muss sich um einen Aprilscherz handeln", meinte der dänische Ex-Ministerpräsident Rasmussen. "Wenn er das wirklich in Betracht zieht, dann ist das der letzte Beweis, dass er verrückt geworden ist", erklärte Sören Espersen, der außenpolitische Sprecher der Dänischen Volkspartei. Dänemarks sozialdemokratische Regierungschefin Mette Frederiksen sagte zu Trumps Überlegungen Grönland zu kaufen: "Ich hoffe inständig, dass dies nicht ernst gemeint ist."

Weiterlesen: Warum will Trump Grönland kaufen?

Logo Unblock Cuba 1

Aufruf zur Solidaritätsaktion

Infos hier

Der Kommentar

Der Staatsstreich in Bolivien: Fünf Lektionen

Der Staatsstreich in Bolivien: Fünf Lektionen

von Atilio Borón (*)

Die bolivianische Tragödie vermittelt in eindrucksvoller Weise mehrere Lektionen, die unsere Völker und die popularen sozialen und politischen Kräfte für immer lernen und in ihr Bewusstsein einschreiben...

weiterlesen

Videos

Vortrag Kerem Schamberger: Türkischer Angriffskrieg auf Rojava - Was ist da los?

Vortrag Kerem Schamberger: Türkischer Angriffskrieg auf Rojava - Was ist da los?

Ist das Demokratische Projekt Rojava am Ende?

Am 21. Oktober 2019, kurz nach dem Abkommen der USA mit der Türkei und im Vorfeld des Treffens von Erdoğan mit Putin in Sotschi, fand in München im Kreativ-Quartier »Import Ex...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150