Regionalgruppe Rosenheim

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Syrien We are hope- ihre Bedrohung durch den völkerrechtswidrigen Einmarsch der türkischen Armee

Reisebericht einer feministischen Delegation

Film und Vortrag: Lena Rethemeier u. Nora Brock
Feministische Kampagne „Gemeinsam Kämpfen“

Donnerstag, 24. Oktober, 19:00 Uhr, Innstr. 45 A, Rosenheim im Z - linkes Zentrum

Weiterlesen: Frauenrevolution in Rojava

Angesichts der Zuspitzung des Handelskriegs zwischen USA und China lädt das Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung (isw) in Kooperation mit transform! Europe zu einer Konferenz besonderer Aktualität ein:

Der Aufstieg Chinas und die Krise des neoliberalen Kapitalismus

Freitag 11. Oktober 2019, Beginn 19:00 Uhr,
Samstag 12. Oktober 2019, 09:45 - 17:30 Uhr
Anton-Fingerle-Zentrum, Mensa, Schlierseestraße 47, 81539 München

 Aufstieg Chinas

Weiterlesen: Der Aufstieg Chinas und die Krise des neoliberalen Kapitalismus

Öffentliche Gesprächsrunde mit Franz Garnreiter (isw, attac)

Freitag, 17.5.2019, 19:00 Uhr
Z - Linkes Zentrum in Selbstverwaltung - Innstraße 45a, Rosenheim

Forum für alle rund um "Fridays for Rosenheim"

Veranstalter: marxistische linke Rosenheim

Weiterlesen: "Deutsche 'Klimaschutzpolitik' - Kohleausstieg - Energie-Alternativen – Verkehrswende"

Sonntag, 7.April 2019, im Strehles, Herzog-Otto-Str. 8a

Räterepublik Rosenheim 190407Am Sonntag den 07.04.2019 referiert Dr. Michael Seligmann (Münster) auf
Einladung der Geschichtswerkstatt zum Thema „Rosenheim in der
bayerischen Räterepublik vom 7. April 1919“. Der Soziologe und
Historiker schrieb Mitte der 1980er Jahre seine Dissertation über die
erste bayerische Räterepublik. Sein zweibändiges Buch „Aufstand der
Räte“ war die erste und ist bis heute die einzige umfassende
Darstellung der Ereignisse vom 7. bis zum 13. April 1919. Bei seinem
Vortrag im „Strehles“ (Herzog-Otto-Str. 8 A) wird er speziell auf die
Ereignisse in Rosenheim eingehen.

Weiterlesen: Vortrag: Rosenheim in der bayerischen Räterepublik vom 7. April 1919

 Claus Schreer 190326

26.03.2019: 2.800 Euro Geldstrafe wegen "Freiheit für Öcalan" und YPG-Wimpel.

19.03.2019: In der Nacht zum 18. März 1871 versuchten Französische Regierungstruppen, die Pariser Nationalgarde zu entwaffnen. Dies führte zum Aufstand der Pariser Kommune. Dieser Versuch, eine sozialistische Gesellschaft zu errichten, wurde blutig niedergeschlagen. Seit den 1920er Jahren wird der 18. März als »Tag für die Freiheit der Politischen Gefangenen« begangen. Dieser bitteren Ironie wird sich das Amtsgericht München nicht bewusst gewesen sein, als es den Termin für die Verhandlung gegen den bekannten Münchner Friedensaktivisten Claus Schreer auf diesen Tag gelegt hat.

Weiterlesen: Urteil über Claus Schreer, »Freiheit für Öcalan!« Verboten? - Verboten!

Weitere Beiträge ...


Logo Unblock Cuba 1

Aufruf zur Solidaritätsaktion

Infos hier

Der Kommentar

Der Staatsstreich in Bolivien: Fünf Lektionen

Der Staatsstreich in Bolivien: Fünf Lektionen

von Atilio Borón (*)

Die bolivianische Tragödie vermittelt in eindrucksvoller Weise mehrere Lektionen, die unsere Völker und die popularen sozialen und politischen Kräfte für immer lernen und in ihr Bewusstsein einschreiben...

weiterlesen

Videos

In Bolivien ein Staatsstreich? Bitte übertreiben Sie nicht!

In Bolivien ein Staatsstreich? Bitte übertreiben Sie nicht!

"So ein Ärger. Ich hatte einen Mitarbeiter beauftragt, einen Bericht über das, was in Bolivien passiert, zu machen, und gerade als wir dabei waren, dieses Video zu veröffentlichen, hat sich eine Unbekannte selbst zur bol...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150