Kapital & Arbeit

Arbeitskämpfe und ihre Erfolge bei VW machen Mut!

Arbeitskämpfe und ihre Erfolge bei VW machen Mut!

28.11.2013: In einer Bildungsveranstaltung der DKP Schleswig-Holstein ging es am Sonnabend um die Frage „Kommunisten und Einheitsgewerkschaften“. Uwe Fritsch, Mitglied des Parteivorstands der DKP und Betriebsratsvorsitzender bei VW in Braunschweig, ging in seinem Referat auf die verschiedene Aspekte der Arbeit von Kommunist_innen in Betrieb und Gewerkschaft ein. Zu Beginn stellte er fest, dass eine der  Grundfragen kommunistischer Identität die Klärung des Verhältnisses zur Einheitsgewerkschaft ist. Sie sei nicht nur von historischer Bedeutung, gewachsen aus den bitteren Erfahrungen der faschistischen Konzentrationslager, sondern eine Grundlage für die aktive und erfolgreiche Interessenvertretung im Betrieb, in der Auseinandersetzung zwischen Kapital und Arbeit, so Uwe Fritsch.

Weiterlesen...

"Weil Du arm bist, musst Du früher sterben!"

27.11.2013: Arme Menschen in Deutschland haben haben eine weit niedrigere Lebenserwartung. Wie Dr. Roland Habich vom Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) bei der Pressekonferenz 'Datenreport 2013' ausführte, sterben Männer in den niedrigsten Einkommensgruppen 11 Jahre früher als Männer in hohen Einkommensgruppen; bei Frauen beträgt der Unterschied 8 Jahre. Auch das Risiko eines schlechten Gesundheitszustands ist um den Faktor 3,2 (Männer) und 2,2 (Frauen) erhöht. Der neue Datenreport 'Leben in Deutschland' wurde vom Statistischen Bundesamt am Dienstag (26.11.) vorgestellt. Danach hat die Armut in der Krise seit 2007 zugenommen:

Weiterlesen...

Bündnis UmFAIRteilen – wie weiter?

Bündnis UmFAIRteilen – wie weiter?

22.11.2013: Als die CDU und SPD zum zweiten Sondierungsgespräch für eine mögliche Regierungsbildung am 14.Oktober zusammen kamen, schallte laut der Sprech-Chor „Umfairteilen – Reichtum besteuern“ über den Platz. Jutta Sundermann von Attac feuerte die Gruppe an und an Gabriels Ketten wurde kräftig gezerrt. Uwe Hiksch von den Naturfreunden dichtete einen Umfairteilen-Spruch nach dem anderen. Ursula Engelen Kefer vom Sozialverband Deutschland hielt eine flammende Rede für die Besteuerung hoher Vermögen, für menschenwürdige Pflege, gute Bildung und flächendeckende faire Mindestlöhne. Das Bündnis „Umfairteilen“ lebt, ist weiter aktiv und wirbt vor Ort für weitere Aktionen, auch wenn schon einige linke Publikationen von einem Begräbnis erster Klasse berichtet haben.

Weiterlesen...

Max-Bahr-Mitarbeiter demonstrieren für ihre Arbeitsplätze

Max-Bahr-Mitarbeiter demonstrieren für ihre Arbeitsplätze

21.11.2013: Max-Bahr-Mitarbeiter_innen wehren sich gegen das drohende Aus für die Baumarktkette und den Verlust ihrer Arbeitsplätze. In Reinbek in Schleswig-Holstein haben am Dienstag rund 400 Beschäftigte für den Erhalt ihrer bundesweit 3.600 Arbeitsplätze demonstriert; anschließend zogen sie zwei Stunden durch die Hamburger Innenstadt und machten mit Trommeln, Pfeifen und Transparenten lautstark und sichtbar auf sich aufmerksam.

Weiterlesen...

Deutschland: Eine Million Millionäre – 13 Millionen Arme

Deutschland: Eine Million Millionäre – 13 Millionen Arme

12.11.2013: Deutschland erlebt zur Zeit einen Höhepunkt der Bereicherung auf der einen und der Verarmung auf der anderen Seite. Die Wirtschaft wächst nur noch für die Reichen; der Mittelstand erodiert und der untere Teil der Bevölkerung gerät immer mehr unter die Räder. Das reichste Land der EU hat zugleich die meisten Armen. 2012 gab es in Deutschland erstmals mehr als eine Million Dollar-Millionäre: ihre Zahl war von 826.000 vor der Krise (2007) auf 1.015.000 im Jahr 2012 gestiegen: + 22,9% (Capgemini, World Wealth Report). Auf der Schattenseite war im Jahr 2011 jeder sechste Deutsche arm, wie aus der jüngsten Erhebung des Statistischen Bundesamtes „LEBEN IN EUROPA“ (EU-SILC) hervorgeht (destatis, 25.10.13). Insgesamt sind es 13 Millionen Menschen, 16,1% der Bevölkerung, 0,3% Prozentpunkte  mehr als im Vorjahr, die mit 980 Euro und weniger im Monat auskommen müssen.

Weiterlesen...

XXXLutz: Die Zahl des Tages - 650.000.000 Euro

XXXLutz: Die Zahl des Tages  - 650.000.000 Euro

01.11.2013: Am gestrigen Donnerstag protestierten Beschäftigte des Münchner XXXLutz Möbelhauses vor dem XXXL Möbelhaus in Aschheim, einem Vorort von München. "Die Gewerkschaft ver.di wünscht Ihnen einen nachdenkenswerten Einkauf bei XXXLutz", heißt es auf dem Flugblatt, das an die KundInnen verteilt wurde. Denn: "Die vermeintlichen Schrumpfangebote von XXXLutz werden seit Jahren von den Beschäftigten durch Tarifverzicht finanziert." Anlass für die Aktion war die Schließung der Münchner Filiale, die ohne Beteiligung des Betriebsrates und ohne Sozialplan erfolgen soll. Nachdem die erste Verhandlung über einen Sozialplan für die 160 von der Schließung betroffenen MitarbeiterInnen ohne Ergebnis endete, protestierten die MitarbeiterInnen des Möbelriesen nun erneut.

Weiterlesen...

Seit vier Wochen im Streik - Beschäftigte bei Norgren wollen ihr Werk retten

Seit vier Wochen im Streik - Beschäftigte bei Norgren wollen ihr Werk retten

31.10.2013: Die Beschäftigten der Firma Norgren in Großbettlingen, einem kleinen Dorf am Rande der schwäbischen Alb, schreiben Geschichte. Am 5. Oktober traten sie rund um die Uhr in einen Warnstreik – ohne Streikgeld. Nach einer erfolgreichen Urabstimmung, 97 Prozent der Metaller_innen haben sich dafür ausgesprochen, traten sie am 14. Oktober in einen unbefristeten Streik. „Die komplette Belegschaft steht rund um die Uhr vor dem Tor“, so Jürgen Groß Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall Esslingen. Norgren, früher Herion, gehört zum britischen IMI Konzern und ist führender Hersteller von Pneumatik und Hydraulikprodukten vorrangig für Nutzfahrzeuge.

Weiterlesen...

Karstadt bundesweit bestreikt

Karstadt bundesweit bestreikt

28.10.2013: Im Rahmen des bundesweiten Arbeitskampfes der Karstadt-Mitarbeiter_innen beteiligten sich am Freitag und Samstag auch zahlreicher Karstadt-Beschäftigte in Schleswig-Holstein an den bundesweiten Streikaktionen, um vor der nächsten Verhandlungsrunde mit der Karstadt-Geschäftsführung Mitte November ihren Forderungen nach dem Abschluss eines Tarifvertrags über Standort- und Beschäftigungssicherung und die Rückkehr in die Tarifbindung Nachdruck zu verleihen.

Weiterlesen...
Seite 8 von 33

marxist linke Marx Figur 300

Griechenland braucht unsere Solidarität – Jahresauftakt der marxistischen linken in Berlin

Griechenland braucht unsere Solidarität – Jahresauftakt der marxistischen linken in Berlin

Zur LL-Demo nach Berlin, das ist für viele Linke eine Tradition. Auch für die Mitglieder und Sympathisanten der marxistischen linken. Für sie gab es am Vorabend der Demonstration die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Beisammensein. Bettina Jürgensen konnte Mitglieder und Gäste aus ganz Deutschland begrüßen, die Stühle in der Galerie Olga Benario in Berlin-Schöneberg reichten kaum aus. Aus Griechenland war Olga Athaniti vom Zentralkomitee der SYRIZA zu Gast, die tagsüber an der Vorstandssitzung der Europäischen Linken teilgenommen hatte.

Weiterlesen...

marxistische linke - offizielle Unterstützerin der EBI gegen TTIP

Verein marxistische linke e.V.

Am 22.02.14 wurde in Berlin der Verein "marxistische linke - ökologisch, emanzipatorisch, feministisch, integrativ" gegründet. In dem Verein arbeiten Kommunist*innen und andere Marxist*innen zusammen.

... weiterlesen


Athen, Kobane, .. Madrid - Verändern wir Europa!

Athen, Kobane, .. Madrid - Verändern wir Europa!

Kommentar von Leo Mayer

27.01.2015: Griechenland hat entschieden. Die Koalition der Radikalen Linken SYRIZA hat die Wahl überwältigend für sich entschieden. Wir gratulieren SYRIZA und freuen uns mit unseren GenossInnen in Griechenland. Weltweit hat die Linke mit Spannung nach Athen geblickt und die Daumen gedrückt. Zum ersten Mal wurde nun in einem EU-Land eine Partei an die Regierung gewählt, die für eine echte Alternative zum neoliberalen Kapitalismus steht. Das wird die europäische politische Landschaft verändern.

Weiterlesen...

"Kuba beabsichtigt keinen Marktsozialismus"

26.12.2014: Interview mit dem ehemaligen kubanischen Wirtschaftsminister José Luis Rodríguez

José Luis Rodríguez, kubanischer Wirtschaftsminister von 1995 bis 2009, gehört zu den wenigen Experten der Insel, die eine systematische und rigorose öffentliche Analyse der aktuellen Transformationsprozesse vornehmen. In einem Land, das fast jeden Tag mit einem neuen, in der Gaceta Oficial veröffentlichten Dekret erwacht und das auf strukturelle Veränderungen seines ökonomischen Modells zusteuert, sind kaum Funktionäre zu vernehmen, die die Maßnahmen verständlich erläutern, während im digitalen Raum – mit einer äußerst hohen Verbreitungsgeschwindigkeit – mit Inbrunst alle Arten von spekulativen Analysen blühen.

Weiterlesen...

 banner report98 300


 isw-seminar 2014 300


isw anzeige 150


 

america21 quer 150



Banner

 


unite logo

UZ PK 150

Die Wochenzeitung der DKP

Jetzt Probe-Abo bestellen


 

Empfohlene Links

Unsere Zeit

Die Wochenzeitung der DKP bringt aktuelle Informationen und spannende Analysen aus erster Hand.

Marxistische Blätter
Die der DKP verbundene Zeitschrift für marxistische Theorie und Politik erscheint alle 2 Monate.

SDAJ

Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ)

SolidNet

Info- und Nachrichtenportal internationaler KPen.